Bauen, Einrichten & Versorgen

Elektronische Schließanlagen: Funktion, Technik und Anwendung

26.02.2021 - Zutritte in einem Krankenhaus zentral zu organisieren, ist eine komplexe Aufgabe. Elektronische Schließlösungen unterstützen Facilitymanager dabei.

Durch die Türen eines Krankenhauses gehen jeden Tag viele Menschen – Patienten, Besucher, Pflegekräfte und Ärzte sowie Techniker oder Reinigungspersonal. Die Aufgabe, alle Zutritte zentral zu organisieren, ist daher sehr komplex. Sie ist abhängig von einer guten Organisationsstruktur und optimal aufeinander abgestimmten Türlösungen. Elektronische Schließlösungen unterstützen verantwortliche Facilitymanager dabei.

Aufgrund der hohen Beanspruchung in medizinisch-sozialen Einrichtungen ist die Wahl einer hochwertigen, robusten und langlebigen Schließlösung mit einfachem Datenhandling und hoher Datensicherheit über Jahre empfohlen. Elektronische Schließanlagen gelten als sicherer, flexibler und komfortabler als ihre mechanischen Pendants. Wie sie im Detail funktionieren lässt sich anhand ihrer Komponenten, dem Zusammenspiel in einem System und den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten am besten erklären.

1. Komponenten einer elektronischen Schließanlage

Die Schließzylinder

Ein wichtiger Aspekt ist die Bauform der Zylinder: Je größer die Auswahl der Bauformen, desto unterschiedlichere Zutrittspunkte lassen sich in das Schließsystem einbinden, beispielsweise Türen, Schränke oder Briefkästen. Bei Herstellern wie Assa Abloy gibt es auch Ausführungen für innen und außen oder extreme Umweltbedingungen (siehe Grafik). Zudem ist die Art der Installation und Stromversorgung wichtig, wenn größere Umbauten an der Tür zu vermeiden sind. Für eine einfache Montage reicht dann der Tausch des Profilzylinder im entsprechenden Schloss. Die Stromzufuhr erfolgt hier ausschließlich über den Sicherheitsschlüssel oder alternativ über Batterien im Schließzylinder.

Die Schlüssel

Eine robuste Bauweise mit wasser- und staubdichter Reide (Griff des Schlüssels) hilft dabei, die Funktion der elektronischen Bauteile im Schlüssel zu erhalten und die in der Reide integrierte Batterie zu schützen. Wer das Schließsystem zusätzlich in transponderbasierte Systeme wie eine Zutrittskontrolle oder Zeiterfassung integrieren möchte, benötigt Schlüssel, die mit RFID-Technologie ausgestattet sind. Ein guter Kopierschutz nach der als sehr sicher geltenden DIN 15684 und VdS 2156-2 vermindert dabei das Risiko von Manipulation.

Die Programmierung und Verwaltung

Zum Programmieren der Zutrittsberechtigungen gibt es verschiedene Hardware-Komponenten, die fest installiert am Standort oder mobil nutzbar sind. Die einfachste Variante ist ein lokales Tischgerät. Mobile Programmiergeräte empfangen dagegen auch unterwegs geänderte Zutrittsberechtigungen. Wahlweise gibt es auch Lösungen per Smartphone-App mit virtuellem Netzwerk. Innovative Verwaltungssoftware ermöglicht dabei die lokale Verwaltung an einem PC oder über eine mobile webbasierte Cloud-Lösung auf verschiedenen Geräten – zuverlässiger Datenschutz inklusive.

2. Zusammenspiel zwischen Mechanik und Elektronik

In einer elektronischen Schließanlage ergänzt oder ersetzt die digitale Kommunikation zwischen den elektronischen und mechanischen Bauteilen die mechanische Abfrage: Erst wenn eine entsprechende Zutrittsberechtigung programmiert ist, öffnet sich das Schloss. Papierlisten oder Exceltabellen sind dank der digitalen Verwaltung überflüssig. Sie schont personelle Ressourcen und erlaubt eine dezentrale Administration – bei der Steuerung via Smartphone-App und Bluetooth auch über verschiedene Standorte und große Entfernungen.

3. Neue Anwendungsmöglichkeiten

Die große Flexibilität und schnelle Verwaltung elektronischer Schließanlagen machen Änderungen und Anpassungen in Gebäuden so einfach wie nie. Die Zutrittsberechtigungen können beliebig vergeben und entzogen werden, auch mit zeitlichen Befristungen, die automatisch erlöschen. Die Sicherheit des gesamten Schließanlagensystems erhöht sich, da verlorene Schlüssel einfach gesperrt werden können. Protokolle aller Schließvorgänge und Ereignislisten zeigen nachvollziehbar, was wann und wo im Schließsystem passiert ist.

Weiter Informationen von Assa Abloy rund um das Thema Sicherheit und Schließanlagen im Healthcare-Sektor sind hier erhältlich.

 

Sie haben konkrete Fragen und Herausforderungen?

Dann kontaktieren Sie unseren Health-Care-Experten Heiko Krüger: heiko.krueger@assaabloy.com

 

Kontakt

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Bildstockstr. 20
72458 Albstadt
Deutschland

+49 7431 123 0
+49 7431 123 2 40

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

MICROSITE Gesundheits-technologie

Lesen Sie hier

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

MICROSITE Gesundheits-technologie

Lesen Sie hier