Business Integration Forum in Frankfurt

  • Dr. Wolfgang Martin, Forums-LeiterDr. Wolfgang Martin, Forums-Leiter

Business Integration Forum in Frankfurt. Das Schlagwort „Complex Event Processing“ erläuterte David Luckham auf dem Business Integration Forum, das Anfang April in Frankfurt rund 650 Besucher in Vorträgen, Diskussionsrunden und einer Fachmesse über Entwicklungen und Konzepte im Bereich Integration informierte.
Die „eventgetriebene Verarbeitung“ ist eine Methode, komplexe Ereignisse schon vor dem Eintreten erkennen zu können und entsprechende Folgeprozesse festzulegen.
CEP, so der Professor an der Stanford Universität, wird insbesondere für Organisationen relevant, die mit Lokalisierungsinformationen wie GPS, RFID und UMTS arbeiten.
Sie könnten so Ereignismuster wie Metriken mit einem Bottom-Up-Ansatz aus den Lokalisierungsdaten entdecken, statt – wie im traditionellen Performance Management – Metriken im Top-Down- Verfahren über Expertenwissen zu formulieren.
Vorsitzender Dr. Martin dazu: „Datenschützer mögen CEP heute noch kritisieren, in fünf Jahren aber wird CEP Mainstream sein.“
Unter fachlicher Leitung des Analysten Dr. Wolfgang Martin berichteten auf dem Forum 60 Praktiker und Wissenschaftler u.a. über Integrationsarchitekturen, Service-orientierte Architekturen (SOA), Integrationstechnologien, Business Process Management (BPM) und Business Activity Monitoring (BAM), Integrationsprojekte und deren Organisation und Betrieb sowie Integration und Business-Nutzen.
 Das jährliche Forum richtet sich an Mitarbeiter, die in ihrem Unternehmen für Geschäftsprozesse verantwortlich sind, dabei vor allem an IT-Leiter, IT-Architekten sowie an Integrationsmanager.
Das nächste Business Integration Forum findet vom 23. bis 26. April 2007 in der Rheingoldhalle Mainz statt.

www.business-integration-forum.de

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.