Webinar

Win>Days21: Panel Discussion - Krankenhauszukunftsgesetz: Die einmalige Chance fürs digitale UpDate - Fördern und Fordern

Die virtuelle Messe Wiley Industry Days mit einem umfangreichen Konferenzprogramm im Bereich Healthcare & Hygiene fand vom 7. bis 9. Juni statt. Die On-demand Version der einzelnen Veranstaltungen sind nun verfügbar.

 

Folgende Experten diskutierten in dieser Panel Discussion zum Thema Krankenhauszukunftsgesetz: Die einmalige Chance fürs digitale UpDate - Fördern und Fordern:

Moderation: Anton Dörig, Experte & Advisor | Keynote Speaker & Autor für Leadership - Management – Sicherheit, Braunau Schweiz

 

Antonia Walch, Geschäftsbereichsleiterin Rehabilitation, Bundesverband Deutscher Privatkliniken, Berlin

Thema: Ausbau der digitalen Infrastruktur - nicht ohne die Reha

 

Thorsten Kaatze, Kaufmännischer Direktor und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Universitätsmedizin Essen

Thema: Krankenhauszukunftsgesetz – kein Allheilmittel, aber Chance für die Medizin von morgen

 

Armin Ehl, Hauptgeschäftsführer, Marburger Bund

Thema: KHZG: Anwender einbinden – Nutzen steigern!

 

Maximiliam Greschke, Geschäftsführer, Recare Deutschland, Berlin

Thema: Digitales Entlassmanagement: Ein Beispiel für sinnvolle, geförderte Prozessoptimierung statt MUSS-Kriterien-Abhaken

 

Dr. T. Timothy Mende, Founder & Managing Director, kumi health GmbH

Thema: Fördertatbestand 4 - Die entscheidende Weichenstellung für den Wettbewerbsvorteil

 

Weitere Veranstaltungen der Win>Days in der On-Demand-Version :

Win>Days21: Panel Discussion Krankenhauszukunftsgesetz- Die Förderung optimal nutzen

Win>Days21: Textilmanagement – Zentrale und dezentrale Textilverwaltung für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen

Win>Days21: Digitales Entlassmanagement - Mit KHZG-Förderung des Patientenportals eine strategische Vernetzung mit der Region schaffen

Win>Days21: Wettbewerbsvorteil durch Digitalisierung – oder warum Behandlungsmanagement über Stift und Papier nicht mehr ausreichen

Win>Days21: Was lernen wir aus der Pandemie?

Win>Days21: Regulierung oder Innovation? Wie Medizintechnik „Made in Germany“ erfolgreich bleibt

Kontakt

Kumi health GmbH

Dorothea-Bernstein-Weg 3
22081 Hamburg
Deutschland

Recare Deutschland

Alt-Moabit 103
10559 Berlin
Deutschland

Marburger Bund-Bundesverband

Reinhardtstraße 36
10117 Berlin

+49 30 746846 0
+49 30 746846 16

Universitätsmedizin Essen

Hufelandstr. 55
45147 Essen
Deutschland

+49 201 723 0
+49 201 723 46 94

Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V.

Friedrichstrasse 60
10117 Berlin

+49 30 2400899 0
+49 30 2400899 30

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus