Individuelle Thrombozytenfunktionsdiagnostik

  • Jürgen Redmann, Geschäftsführer der Roche Diagnostics Deutschland gmbH (Foto: Roche).Jürgen Redmann, Geschäftsführer der Roche Diagnostics Deutschland gmbH (Foto: Roche).

Roche setzt auf die Neuausrichtung in der Gerinnung. Als Basis für eine individuell angepasste, maßgeschneiderte aggregationshemmende Therapie und für die Stratifizierung eines perioperativen Blutungsrisikos ist die Vorhersage eines individuellen Thrombose- und Blutungsrisikos des Patienten unerlässlich.

Dr. Jutta Jessen stellt zum Vertriebsstart den Roche Multiplate Analyzer zur Thrombozytenfunktionsdiagnostik näher vor und sprach mit dem Geschäftsführer der Roche Diagnostics Deutschland GmbH Jürgen Redmann über die strategische Ausrichtung von Roche im Bereich Gerinnung.

M&K: Welche Bedeutung kommt dem Multiplate Analyzer im gesamten Portfolio der Roche-Produkte zu?

Jürgen Redmann: Die Gerinnung gehört für Roche Diagnostics zu den wichtigsten Investitionsbereichen der nächsten Jahre. Wir werden sowohl ein weites Spektrum medizinischer Fragestellungen abdecken als auch ein breites System-Portfolio für individuelle Laboranforderungen und für Labornetzwerke entwickeln.

Wir haben den Anspruch, unsere Kompetenzen und Konzepte von Beginn an in die Planung neuer System- und Reagenzlösungen einzubringen. Vor diesem Hintergrund ist unsere Entscheidung, ab 2012 auch die Gerinnungsdiagnostik weltweit eigenständig zu bedienen, ein logischer und konsequenter Schritt. Durch die Übernahme der Verum Diagnostica GmbH Anfang des Jahres konnte der Multiplate Analyzer in das Produktportfolio von Roche Diagnostics integriert werden.

Welche technologischen Besonderheiten zeichnen den Multiplate Analyzer aus?

Jürgen Redmann: Das kompakte und benutzerfreundliche Tischgerät unter­stützt insbesondere Kardiologen, Chirurgen sowie Intensivmediziner bei klinischen Entscheidungen und unterstreicht das Ziel von Roche, medizinisch besonders hochwertige Lösungen anzubieten. Die hohe medizinische Wertigkeit des Systems resultiert aus seiner überzeugenden Prädiktivität (Vorhersagekraft) für Thrombosen und Blutungen. Das ermöglicht eine patientenindividuelle aggregationshemmende Medikation und die Stratifizierung eines perioperativen Blutungsrisikos.

Der Multiplate Analyzer bietet ein umfangreiches Parametermenü aus 6 CE-markierten Parametern (ADPtest, ASPItest, TRAPtest, COLtest, RISTOtest und ADPtest HS9).

Mit einer Messzeit von zehn Minuten für Vollbluttests und fünf parallelen Kanälen setzt dieses System neue Maßstäbe in der Thrombozytenfunktionsdiagnostik.

Welche weiteren Produktentwicklungen sind im Bereich Gerinnungsdiagnostik zukünftig von ­Roche zu erwarten?

Jürgen Redmann: Der „Startschuss" für die neue Gerinnungsära bei Roche ist mit dem Multiplate Analyzer gefallen. Ende 2012/Anfang 2013 führen wir, zusammen mit spezifischen Systemreagenzien, die ersten beiden Geräte unserer cobas t coagulation analyzer series (cobas t Plattform) ein. Für das Jahr 2014 sind weitere Systemreagenzien und Geräte der cobas t Plattform geplant. Das komplette Portfolio deckt ein breites Durchsatz- und Anforderungsspektrum ab. Alle Systeme der cobas t Plattform arbeiten mit identischen Reagenzien. Dadurch eignet sich die Systemfamilie insbesondere auch für die bedarfsadaptierte Ausstattung von Labornetzwerken mit Probentransfer. Roche investiert Erfahrungen, Engagement und Ressourcen in die Gerinnungsdiagnostik, denn sie ist medizinisch und produktseitig ein unverzichtbarer Bestandteil der Labormedizin.

 

Authors

Kontaktieren

Roche Diagnostics Deutschland GmbH
Sandhofer Str. 116
68305 Mannheim
Germany
Telefon: +49 621 759 4747

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.