Personalia

Dr. Sylke Schneider-Burrus: neu am interdisziplinären Zentrum für Venen- und Dermatochirurgie

11.01.2017 -

Dr. Sylke Schneider-Burrus ist seit Januar 2017 chefärztliche Leiterin der Dermatochirurgie in der Havelklinik. Die ausgebildete Fachärztin für Dermatologie, Venerologie und Phlebologie behandelt an der Spandauer Klinik die große Bandbreite jeglicher Hauterkrankungen.

Hierzu zählen insbesondere das gesamte Hautkrebsspektrum wie das Maligne Melanom, Basaliom und Plattenepithelkarzinom, aber auch gutartige operationsbedürftige Hauterkrankungen wie Rhinophym, Cheilitis actinica, Verrucae vulgares, Phimose und Sinus pilonidalis. Darüber hinaus ist sie renommierte Spezialistin im Bereich der Akne Inversa. Während ihrer dreizehnjährigen Zeit in der Universitätsmedizin der Charité Berlin trug sie maßgeblich zur Erforschung dieses Krankheitsbildes bei. Neben zahlreichen Publikationen ist sie Koautorin der internationalen S1-Richtlinie zur Behandlung der Akne Inversa und Gründungsmitglied der deutschen EHSF Gruppierung (European Hidradenitis Suppurativa Foundation).

„Die Havelklinik bietet mir für den engen Kontakt und sensiblen Umgang mit meinen Patienten eine zuwendungsorientierte und familiäre Umgebung. Außerdem stellen die modernen medizinischen Ansätze des Hauses ideale Bedingungen für die operativ-rekonstruktiv anspruchsvollen Herausforderungen der Dermatochirurgie dar. Beides ist für die komplexen Krankheits-geschichten in meiner Disziplin sehr wertvoll“, sagt Dr. Schneider-Burrus.

Die Medizinerin bereichert das interdisziplinäre Fachzentrum für Venen- und Dermatochirur-gie als eine der wenigen in Deutschland ausgewiesenen Spezialisten für die Behandlung und Therapie der Akne Inversa. Damit gewinnt das Berliner Krankenhaus, das zur ARTEMED Klinikgruppe gehört, einen weiteren operativen Schwerpunkt.

„Wir sind sehr froh darüber, dass Frau Dr. Schneider-Burrus an der Havelklinik als Spezialistin die Versorgungslage für die Patienten auf diesem Spezialgebiet weiter ausbaut“, begrüßt Dr. Benjamin Behar, geschäftsführender Gesellschafter der Artemed SE, die neue Chefärztin der Havelklinik.

Dr. Schneider-Burrus wechselte von oberärztlicher Leitungsposition in der Klinik für Der-matologie, Venerologie und Allergologie der Charité Universitätsmedizin zur Havelklinik. Ihre Forschung im Bereich Akne Inversa setzt die Medizinerin auch nach dem Wechsel an der Charité fort. Jährlich werden in der Havelklinik, deren Venenabteilung als einziges Krankenhaus Berlins mit dem Qualitätssiegel „Venen Kompetenzzentrum“ ausgezeichnet wurde, über 5.500 Patienten versorgt.

 

Kontakt

Havelklinik GmbH & Co. KG

Gatower Straße 191
13595 Berlin

+49 30 362 06 0
+49 30 362 06 100

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!